Stadtbericht 2018

05.02.: jeden Tag seit 22.01. Kundgebungen/Demos von Kurd_innen + Freund_innen gegen türkische Militäroffensive in Afrin

05.02.: Nazi-Nachbar in Weil am Rhein der überfallenen und zusammengeschlagenen Frau bekommt in Revisionsverhandlung nur geringfügig höhere Geldstrafe

03.02.: Kundgebung für Umbenennung des Siegesdenkmals

02.02.: Bauer muss für gestorbenen rumänischen Erntehelfer nur Geldstrafe zahlen, Fehlverhalten könne nicht nachgewiesen werden

31.02.: Soli-Kundgebung gegen den Straferlass des peruanischen Ex-Diktator Alberto Fujimori

27.1. Abends fand im Peterhofkeller der Burschi-Studentenball statt. Nette besoffene Leute kamen immer wieder im Verlauf des Abends und pöbelten emanzipatorisch die Burschis und ihre Freunde an.

27.01.: Demo gegen den Angriffskrieg der Türkei in Afrin. Ca. 500 Personen demonstrierten lautstark gegen das AKP- und Erdogan-Regime. Die Demo wurde relativ zu Beginn von eine sehr kleinen Gruppe von AKP-nahen Leuten oder Grauen Wölfen angepöbelt. Seit letztem Montag (22.1.) gab es jeden Tag eine Mahnwache gegen den Einmarsch der Türkei.

25.1. Warnstreik an dem Uniklinikum

23.1. Tag-X+1 Demo, mit ca 200 Personen, gegen die Sammelabschiebung aus Düsseldorf.

20.01./22.01.: Kundgebungen gegen Einmarsch von Türkei in Nordsyrien und deutsche Waffendeals mit der Türkei.

13.01. Geflüchtete aus Togo, Eritrea und Aktion Bleiberecht Freiburg demonstrieren gegen die Diktatur in Togo und Eritrea

05.01. heute gleich zwei Kundgebungen aus Solidarität mit den Aufständen im Iran. Vormittags am Platz der alten Synagoge. Nachmittag mit ca. 40 Personen unter dem Motto „Solidarität mit den Aufständischen im Iran! Stoppt die Kooperation mit dem iranischen Regime!“ am Rathausplatz