Stadtbericht 2017

21.05.2017

31.12 Silvester-Anti-Knast-Kundgebung mit ca 50 Personen

16.12 Weihnachtsmarkt-Demo gegen Repression mit 200-300 Personen

14.12 Streik und Soli-Demo bei Uniklinik. Am Streik sind 500 Personen aktiv beteiligt, bei der Demonstration ca. 1000

10.12 Antiisraelische Kundgebung nachdem US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannte

06.12 Infostand in der Freiburger Innenstadt des Soli-Bündnises \"Entlastung jetzt! - Südbaden für mehr Personal im Krankenhaus\"

25.11 Beginn der Kampagne \"16 Tage Stopp Gewalt an Frauen\"

20.11 Prozess gegen einen Neonazi, der in einer Gruppe eine Ladenbesitzerin bedroht hat

09.11 Einige Hundert Menschen haben am Platz der Alten Synagoge an der Gedenkveranstaltung zum 79. Jahrestag der Reichspogromnacht teilgenommen.

09.11 350-400 Menschen auf Entlastung jetzt! Demo an Uniklinik Freiburg

26.10 300 Menschen demonstrieren vor der Neurologie der Uniklinik Freiburg für \"Entlastung jetzt!\"

26.10 200 Menschen gehen in Freiburg spontan gegen Repression auf die Straße. Grund die Razzia am Vortag

25.10 Polizeirazzia in einer Privatwohnung in einem Freiburger Wohnprojekt. Dabei setzte die Polizei nach uns vorliegenden Berichten erst handgreiflich durch, in die betroffene Wohnung eindringen zu können, und zeigte erst danach den Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts vor. Diesem zufolge wird die Razzia mit \"Billigung von Straftaten\" im Zusammenhang mit G20 begründet.

17.10 220 Personen demonstrieren unter dem Motto »Freiheit für Abdullah Öcalan -- Frieden in Kurdistan« durch die Freiburger Innenstadt.

03.10 Rund 700 Menschen demonstrierten an diesem Dienstag in Freiburg für eine solidarische Flüchtlingspolitik

26.09 Zwischen 500 und 700 Menschen demonstrierten zwei Tage nach der Bundestagswahl gegen das Rekordergebnis der AfD und ihre Politik.

21.09 Demonstration unter dem Titel \"Gesundheit ist keine Ware! Für ein solidarisches Gesundheitssystem!\" mit ca. 700 TeilnehmerInnen

10.09 100 Personen protestieren gegen die Gestaltung des Platz der Alten Synagoge. Hintergrund ist, dass der neu instalierte Brunnen mehr einen Spielplatz gleicht als einen Ort der Erinnerung

05.09 Beginn des Prozess gegen Hussein K. am Landgericht Freiburg, der verdächtigt wird, die Studentin Maria L. Ende 2016 in Freiburg ermordet zu haben. Vor dem Gericht nutzte die Junge Alternative (JA), die Jugendorganisation der AfD, diesen Anlass, um gegen Geflüchtete und für \"sichere Grenzen\" zu demonstrieren. Gegen die Vereinnahmung des Prozesses und des Opfers protestierten rund 30 bis 40 Menschen mit Transparenten \"Das Problem heißt Sexismus. Unser Feminismus ist antirassistisch\"

09.09 Hands off Indymedia Demo in Freiburg mit ca. 700 TeilnehmerInnen

01.09 Anti-Kriegs-Kundgebung

26.08 ca 300 Personen demonstrieren in Freiburg spontan für unabhängige Medien und gegen Repression

25.08 Das Bundesinnenministerium hat die Internetplattform indymedia.linksunten verboten. In Freiburg kommt es zu 5 Hausdurchsuchungen u.a. in der KTS.

05.08 Transpi-Aktion aus Solidarität mit den Aktivist*innen, die auf Schiffen im Mittelmeer Flüchtlinge aus Seenoot retten

29./30.7 Mehrere symbolische Aktionen im Zusammenhang mit der Repression beim G20-Gipfel in Hamburg

21.7 Prokurdische Kundgebung zum Volksentscheid im Irak

24.6.: Kurdendemo, mit ca. 70 Teilnehmerinnen

23.6.: RDL Podiumsdiskussion: \"Gegenöffentlichkeit in Zeiten von Fake-News\"

18.06. In den frühen Morgenstunden demonstrieren fast 1000 Personen auf einer Nachttanzdemo für mehr Freiräume

14.06. Take back the night Demo mit ca. 200 Teilemerinnen

09.06. Landesweite Warnstreiks im Einzelhandel u. a. auch in Freiburg

4.6. Pulse of Europe auf dem Augustinerplatz

3.6. no TddZ (Tag der deutschen Zukunft): tausende von Gegenprotestierenden und ca 300 Nazis

2.6. Autokorso in Freiburg im Rahmen des Warnstreiks: \"Bundesweit legten gestern tausende Beschäftigte aus Autohäusern und Kfz-Werkstätten die Arbeit nieder und demonstrierten für die Forderung der IG Metall nach fünf Prozent mehr Geld und verbesserte Regelungen bei der Übernahme der Ausgebildeten.Zudem will sie erreichen, dass wieder mehr Kfz-Betriebe an Tarifverträge gebunden sind und Tariflöhne zahlen.\" (IG Metall)

1.6. Einen Schaden von geschätzt 80 000 Euro haben Unbekannte in der Nacht auf Freitag an einem Neubau im Stadtteil Vauban, (60-Millionen-Euro-Projekts V8 an der Merzhauser Straße) verursacht. Angeblich im Kampf gegen Gentrifizierung.

26.05. Critical Mass

24.05. Verdi-Warnstreik im Einzelhandel u. a. auch in Freiburg

20.05. ca. 50 Bauern demonstrieren mit ihren Traktoren gegen den geplanten Stadtteil Dietenbach

13.05. \"Kapitalismus ersetzen\"-Demo

01.05. 1.Mai Fest im Grün, wegen schlechtem Wetter nur circa 350 Personen

01.05. DGB-1.Mai-Demo mit \"revolutionären Block\", der größer ist als eigentliche 1. Mai-Demo; danach traditionelles Würstenessen am Stühlinger-Kirchplatz

30.04/01.05. Tanz in den Mai im Grün mit fast 1500 Personen

30.04. Autonome Vorarbend-Demo mit ca. 800 Personen

16.04. \"Puls of Europe\"

15.04. das Kurdistan Solidaritätskomitee Freiburg protestiert gegen Gewalt gegen Frauen

14.04. \"Dosenbier-Party\" im Park beim alten Wiehrebahnhof, als Protest gegen die Initiative einiger Anwohner den Park stärker durch die Polizei vor Ruhestörung schützen zu lassen

12.04. Demo unter dem Motto \"Solidarität mit den politischen Gefangenen im Hungerstreik in türkischen Gefängnissen!\"

09.04. \"Puls of Europe\"

02.04. \"Puls of Europe\"

26.03. 1600 Menschen bei \"Puls of Europe\" am Augustinerplatz

20.03. kurdische Neujahrsfest Newroz mit circa 600 TeilnehmerInnen

19.03. \"Pulse of Europa\" zum ersten Mal über 1000 Leute in Freiburg

12.03. Kundgebung der \"Pulse of Europe\" Bewegung für ein Fortbestehen der europäischen Union. Die Zahl der Teilnehmenden ist weiterhin wachsend.

10.03. Mahnwache zum Fukushima-Jahrestag, sowie gegen Atomenergie generell - im Speziellen gegen das AKW Fessenheim

08.03. Demonstration zum Frauenkampftag mit ca. 600 Teilnehmer_innen. Die Demo verlief friedlich, auch wenn es anfangs Probleme durch Bullen gab, aufgrund von Öcalan und YPG-Fahnen

06.03. Sammelabschiebung nach Albanien

05.03. Kundgebung der \"Pulse of Europe\" Bewegung für ein Fortbestehen der europäischen Union. Die Zahl der Teilnehmenden ist wachsend.

04.03. symbolische Feldbesetzung als Protest gegen den Stadtteil Dietenbach durch betroffene Landwirte, organisiert in der Bürgerinitiave \"Pro Landwirtschaft und Wald\" in Freiburg

02.03. Sammelabschiebung in den Kosovo

23.02. Soli-Stand für die Proteste an der Uniklinik

23.02. Protestpause in der Uniklinik.120 Beschäftigte der Uniklinik protestierten am Mittwochmittag vor dem Neurozentrum gegen die zu dürftige Personalausstattung ihres Haues.

20.02. Kundgebung gegen Vorgehen der Türkei gegen Kurden

20.02. Montagsdemo

19.02. wiedermal Pro-Europa Kundgebung

17.-19.02 Subkulturkongress

14.02. Circa 100 Personen beim \"One Billion Rising\" Flashmob gegen Gewalt gegen Frauen

05.02. Bürgerinitiative „Pulse of Europe\" hält ihre vierte \"pro-Europa\" Kundgebung am Augustienerplatz ab

29.01. wieder mal Pro-Europa Kundgebung am Augustiener

22.02. Pro-Europa Kundgebung

15.01. erste Pro-Europa-Kundgebung der Bürgerinitiative „Pulse of Europe\"

15.01 Eröffnung der neuen anarchistischen (Mini-)Bibliothek im SuSi-Café (Vaubanalle 2). Dort soll ab Februar einmal im Monat einen Input/Vortrag/Workshop oder Buchvorstellung zum Thema Anarchismus stattfinden. Zudem wird es die Möglichkeit geben libertäre Bücher auszuleihen.

10.01. Eine Gruppe von jungen Männern und Frauen geht eine Straße im Freiburgs Osten entlang und brüllt Nazi-Parolen.

09.01 Tag X +1 Woche An diesem Montag wurde eine Roma-Familie aus Freiburg abgeschoben. Heute wie auch am Donnerstag den 12. Januar fanden Sammelabschiebungen aus Baden-Württemberg in den Balkan statt.